Walderlebniszentrum Ziegelwies in Füssen – ein grenzenloses Abenteuer für die ganze Familie

Walderlebniszentrum Ziegelwies in Füssen – ein grenzenloses Abenteuer für die ganze Familie

Das Walderlebniszentrum Ziegelwies bei Füssen ist ein wahres Highlight unter den Ausflugsmöglichkeiten für Familien im Allgäu. Für alle Outdoor Familien warten nicht nur zwei vollkommen unterschiedliche Erlebnispfade. Wer es gerne luftig mag, kann sich auf dem Baumkronenpfad in andere Sphären schaukeln und wechselweise nach Deutschland oder Österreich schlendern. Und wem das immer noch nicht genug ist, der schaut zu Beginn oder zum Abschluss noch am Naturspektakel Lechfall vorbei. Es wartet ein Kleinod der Natur auf euch, mit ganz besonderen Plätzen zum Verweilen und ebenso vielen für ganze Familien in Action. Hast du schon Lust bekommen? Dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Lesen!

Unterwegs am Lechfall

Noch bevor wir im Walderlebniszentrum Ziegelwies starten, machen wir einen kleinen Zwischenstopp zum Lechfall. Dieser befindet sich direkt auf dem Weg aus Füssen kommend und ist ein tolles Naturspektakel, bei dem sich der hellblau-türkise Lech über eine Staustufe in eine enge Klamm stürzt. Ein erstes kleines Highlight von vielen, die heute folgen sollen. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen, unweit der Stadtgrenze von Füssen. Daher stehen wir gleich morgens schon auf der Matte, wenn die Parkplatzsituation noch recht entspannt ist.

Vom Parkplatz aus hören wir schon den tosenden Lech. Ein paar wenige Treppenstufen später stehen wir auf einer Brücke mit tollem Blick auf den Fluss. Die Kinder kriegen fast den Mund nicht mehr zu. Der Lechfall ist einfach bezaubernd anzusehen, besonders die Farbe des Wassers fasziniert, das Tiroler Bergpanorama im Hintergrund – einfach toll. Übrigens, je weniger Wasser im Lech ist, desto ausgeprägter sind die Stufen.

Lechfall Füssen

Walderlebniszentrum Ziegelwies – Staunen, entdecken & ganz viel Abenteuer

Nach diesem ersten Erlebnis schlendern wir gemütlich weiter Richtung Ziegelwies. Unser Ziel sind die beiden Erlebnispfade Auwald- und Bergwaldpfad. Mit einer jeweiligen Länge von 1,5 km sind die beiden Pfade überschaubar von der Länge her und vor allem auch für kleine Kinder gut geeignet.

Gemeinsam unterwegs auf dem Auwaldpfad

Kaum sind wir die Treppen unten, stolpern wir regelrecht auf die erste Station. Wir sind den Kindern zwar auf den Fersen, aber als wir unten angekommen sind, haben die beiden schon die Schuhe ausgezogen und waten durch den kleinen Bach am Wegesrand. Dies ist nämlich für uns die erste Station – eine “Fluss” Durchquerung. Keine Frage das Wasser ist kalt und zugleich herrlich erfrischend. Wir schauen uns ein wenig um – einfach herrlich hier. Der Auwaldpfad schlängelt sich in einem kleinen Tal, parallel zum Lech. Überall sind schattenspendende Bäume und noch mehr Kinder, die ganz aufgeregt den verschlungenen Weg entlangrennen.

Es geht direkt weiter mit balancieren. Hier können alle Abenteuerlustigen auf einem Baumstamm das Ufer wechseln. Allerdings ist das nicht alles. Die Kinder können mit einem Floß wieder auf die andere Seite übersetzen. Natürlich gibt es ein paar Meter weiter noch eine kleine Brücke.

So geht es dann weiter. Wir erfahren Wissenswertes über den Ursprung des Lechs und vor allem die Antwort auf die Frage, warum dieser eigentlich so wunderschön türkis ist. Und ja wir befinden uns im Auenwald und dieser ist wichtig für uns. Wir möchten nicht allzu viel verraten. Auf jeden Fall gibt es an jeder Station allerlei Wissenswertes zu erfahren, während die Kinder sich ins nächste Abenteuer stürzen.

Kurz vor der großen Rutsche und dem Eingang zum Baumkronenweg wartet allerdings noch ein Spielplatz mit Sandelplatz, Schaukeln und allerlei Abenteuer auf euch.

Über einen Staudamm, an dem die Kinder wieder am und im Wasser spielen, kommen wir dann zur Rutsche. Selbstverständlich wird hier nun erstmal gerutscht, bevor es weitergeht. Ein paar Meter hinter dem Einstieg zur Rutsche ist die Bundesstraße. Bei kleineren Kindern solltet ihr besser mit nach oben gehen.

  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Auwaldpfad
  • Auwaldpfad Füssen
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Bachdurchquerung
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Wandern Auwaldpfad

Unser Lieblingsplatz beim Ausflug am Walderlebniszentrum Ziegelwies

Unser absoluten Lieblingsplatz finden wir jedoch wenige Meter entfernt von der Rutsche. Direkt am Lech, gibt es einige kleine Buchten. Die Kinder können hier nicht nur wunderbar mit Matsch spielen, gleichzeitig ist das hier der schönste Ort für ein Picknick. Vor allem bei Kaiserwetter, wenn die Sonne scheint und das Wasser im Licht glitzert. Zwischen den Buchten gibt es kleine Auen. Sucht euch ein schönes Plätzchen für euer Picknick und genießt die Natur. Für die Kinder und euch ein weiteres Highlight auf diesem so schönen Ausflug im Allgäu. Erst nach einer ganzen Weile raffen wir uns wieder auf und laufen gemütlich zurück zur Riesenrutsche. Oberhalb der Rutsche startet der Baumkronenweg. Werdet durch die Schönheit und das friedliche Gefühl hier aber nicht leichtsinnig. Die Kinder nicht aus den Augen lassen, damit sie nicht zu nah ans Wasser geraten.

  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Picknick
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Spielen
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Lech

Gemeinsam unterwegs auf dem Baumkronenweg Ziegelwies

Die Kinder rutschen ein aller letztes Mal, bevor wir langsam zum Eingang am Walderlebniszentrum Ziegelwies laufen. Das nächste Highlight wartet auf uns – der Baumkronenweg. An der Kasse spendieren wir den Kindern noch ein Eis und schon geht’s durch ein großes Holzportal hinauf in luftige Höhen. Fast alleine sind wir unterwegs, was wir sehr genießen. Es scheint nicht überlaufen zu sein, wie an manch anderen Ort. Ein Wahnsinnsausblick liegt vor uns. Fast unendlich lange zieht sich die Holzkonstruktion vor uns und so schlendern wir gemütlich darauf los.

Rechter Hand der wilde Lech, linker Hand der Allgäuer Bergwald und im Weitblick das Vorland und Gebirge Bayerns und Tirols. Spektakuläre Ausblicke gilt es zu genießen. Hoch oben auf über 20m nehme wir diese wunderschöne Natur um uns herum wahr und auf. Die Kinder sind selig und kommen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Es gibt immer wieder Aussichtspunkte mit kostenlosen “Ferngläsern”. In den Ferngläser wird euch die nähere Umgebung erklärt. Fast unbemerkt überschreiten wir derweil die Grenze hinüber nach Österreich, denn wir können uns nur schwerlich diesem wunderschönen Alpenpanorama entziehen.

Nach knapp 500m erreichen wir den Ausgang am Parkplatz in Österreich. Die Kinder lassen das gerade Erlebte nochmals Revue passieren und kommen nochmals ins Schwärmen. Auf dem Fußgängerweg laufen wir sodann zurück zum Walderlebniszentrum Ziegelwies.

  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Baumkronenweg
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Baumkronenweg Ausguck
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Baumkronenweg Füssen

Gemeinsam unterwegs auf dem Bergwaldpfad

Ein Erlebnispfad wartet nämlich noch auf uns, der Bergwaldpfad. Schon beim Rutschen haben wir den abenteuerlichen Einstieg entdeckt. Es geht unter der Straße hindurch. Durch einen Tunnel und zugleich durch ein kleines Flussbett kommt ihr auf die andere Seite. Was für ein Einstieg in den dritten und letzten Erlebnispfad am heutigen Tag.

Wir laufen ein klein wenig bergauf. Nach den ersten Metern begrüßt uns ein erster Waldspielplatz. Wir werden von einer riesigen Schaukel überrascht. Selbstverständlich steuern die Kinder diese sofort an. Was für ein Spaß – gleichwohl es hier noch viel mehr zu entdecken gibt. Darüber hinaus gibt es auch noch einen Sandkasten, Rutschen und nochmals mitten im Wald eine Schaukel. Neben der riesigen Schaukel das Highlight: der Zapfenwurf und das Kegeln. Beide Stationen sind ein paar Meter oberhalb vom Spielplatz.

Der Weg führt uns ganz leicht wellig an so vielen weiteren, schönen Stationen entlang. Wir erfahren allerlei Wissenswertes über Laub und schlendern direkt im Wald. Durch das dichte Blätterdach ist es hier sehr angenehm von den Temperaturen her. Wir laufen direkt zum nächsten Waldspielplatz mit einem Zug aus Holz und einem Spinnennetz zum Klettern. Als wir durch ein Portal laufen ist die Stimmung im Wald ein wenig verwunschen. Augen auf heißt es nun, denn im Wald um uns herum gibt es in den Bäumen einiges zu entdecken.

Der Weg führt nun nochmals leicht bergauf und führt uns oberhalb vom Hinweg wieder zurück. Genau nach unserem Geschmack, denn der Weg wird nun etwas schmaler, der Waldboden weicher. Wir kommen an schroffen Felsen und einem Aussichtspunkt vorbei, bevor wir zum Wald-Musikzimmer kommen. Hier können die Kinder ihren musikalischen Fähigkeiten freien Lauf lassen. Parallel macht ihr hier einfach nochmal eine kurze Pause. Danach kommen wir wieder am großen Spielplatz raus und laufen langsam aber sicher Richtung Auto zurück.

  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Einstieg Bergwaldpfad
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Berwaldpfd Waldbowling
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Berwaldpfad Spinnennetz
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Spielplatz Bergwaldpfad
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies Aussichtspunkt

Gut zu wissen beim Ausflug zum Walderlebniszentrum Ziegelwies

Das Erlebniszentrum ist unweit von Füssen entfernt, so dass ihr nach dem Ausflug in wenigen Minuten in der Stadt seid. Nehmt euch auf jeden fall eine Picknickdecke und genügend zu essen und zu trinken mit. Auf den Erlebnispfaden gibt es nichts zu kaufen. Einer der schönsten Plätze für ein Picknick ist am Ende des Auwaldpfads unweit von der großen Rutsche. Ein idyllisches Plätzchen am Wasser, während die Kinder im Matsch spielen können. Was kann es denn schöneres im Urlaub geben?

  • Lech Füssen
  • Picknick Familie Allgäu

Auf dem Aufwaldpfad sind viele Stationen am oder gar im Wasser. Nehmt euch daher am besten ein kleines Handtuch und vor allem Badesachen mit. Quasi jedes Kind möchte den kleinen Bachlauf durchlaufen, demzufolge ist die Chance nass zu werden nicht gerade gering. Doch Vorsicht, das Wasser ist Bergwasser und somit richtig kalt. Auf dem Bergwaldpfad liegt der Fokus mehr auf dem Wandern, Klettern und Spielen im Wald. Für jeden Geschmack ist somit etwas dabei.

Nehmt euch Zeit für den Ausflug und kommt lieber zweimal. Es gibt so viel zu erleben, dafür solltet ihr euch und den Kindern Zeit geben. Wir selbst waren den ganzen Tag auf der Ziegelwies.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Die gewanderte Strecke beträgt knapp 7km
  • reine Wanderzeit: 3:15h
  • komplette Laufzeit: 6h
  • Höhenmeter 80m
  • Kinder Bettschwere Faktor 4/5

Kinderwagen & Co.

Ihr könnt alles problemlos mit dem Kinderwagen erkunden. Es gibt teilweise sogar extra Wege für den Kinderwagen. Lediglich am Lechfall müsst ihr die Kinder kurz tragen oder in die Kraxel nehmen. Den Lechfall selbst könnt ihr auch vom Parkplatz oben anschauen und euch gegenseitig abwechseln mit dem Schauen. Wie empfehlen den Ausflug für Kinder ab 3 Jahren.

Anreise & Parken

Es gibt gleich mehrere Möglichkeiten zu parken. Der große Parkplatz befindet sich in Österreich. Ihr müsst von Füssen aus kommend erstmal am Eingang vorbeifahren. Zusätzlich gibt es noch einige Parkplätze direkt vor dem Eingang. Vom Hauptparkplatz zum Lechfall ist es relativ weit, wenn man bedenkt, dass die Kinder so einiges an diesem Tag laufen werden. Sofern ihr euch den Lechfall anschauen möchtet, fahrt am besten direkt zum Lechfall und parkt dort. Gegen Abend ist hier natürlich weniger los. Die Parkplätze auf der Tiroler Seite sind übrigens alle kostenfrei.

Alles Wichtige auf einem Blick

Hier findest du alles Wichtige in einer kurzen Übersicht

Highlights: Auwaldpfad, Bergwaldpfad und natürlich der Baumkronenweg
Altersempfehlung: Kinder ab 3 Jahren
Bester Ort für euer Picknick: direkt am Lech am Ende des Auwaldpfads
Parken: Kostenlos am Walderlebniszentrum in Österreich (Google Maps Link)
Gastronomie: beim Waldimbiss direkt gegenüber vom Eingang zum Baumkronenweg

Bei so vielen Möglichkeiten stellt sich natürlich die Frage, ob man das an einem Tag alles erkunden muss. Unsere Kinder sind mittlerweile nicht mehr ganz so klein, so dass wir nicht den Eindruck hatten sie zu überfordern. Aber das Walderlebniszentrum Ziegelwies ist durchaus ein Ausflugsziel im Allgäu, das ihr auch über mehrere Tage entdecken könnt.

Walderlebniszentrum Ziegelwies Berwaldpfad

Unser Familien Fazit zum Ausflug beim Walderlebniszentrum Ziegelwies

Eigentlich dachten wir nicht, dass wir den ganzen Tag hier an der Ziegelwies verbringen würden. Es ist allerdings so wunderschön hier, dass wir kurzerhand schlicht von morgens bis abends den Tag in Füssen ausgenutzt und genossen haben. Gleich zwei Erlebnispfade, der Baumwipfelpfad und sooo viele Möglichkeiten für die Kinder zum Spielen, Herumtollen oder Entdecken. Gerade der Auwaldpfad mit den vielen Spielmöglichkeiten am und im Wasser hat uns allen richtig gut gefallen. Für uns ist das Walderlebniszentrum Ziegelwies eine der Entdeckungen im Allgäu. Natürlich ist es kein Geheimtipp mehr, dennoch hatten wir diesen wunderbaren Ort bisher noch nicht auf dem Zettel.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei deinem Ausflug am Walderlebniszentrum Ziegelwies in Füssen

Komoot Tourenzusammenfassung vom Ziegelwies Ausflug

Weitere Ideen für Ausflüge mit den Kindern

Schau dich doch noch ein wenig bei uns um. Du entdeckst bestimmt noch viele weitere Ausflugsziele im wunderschönen Allgäu. Natürlich findest du auch ganz viele Inspirationen rund um deinen nächsten Familienurlaub in Deutschland, Europa und der ganzen Welt! Denn nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub.

Hinterlasse uns doch einen Kommentar