You are currently viewing Abenteuer-Ausflug zu den Geroldsauer Wasserfälle bei Baden-Baden im Nördlichen Schwarzwald

Abenteuer-Ausflug zu den Geroldsauer Wasserfälle bei Baden-Baden im Nördlichen Schwarzwald

Auf naturbelassenen Wege, entlang des Grobbachs führt unser Ausflug heute zu den Geroldsauer Wasserfällen. In diesem wildromantischen Tal mit dem kleinen Bach, reiht sich für die Kinder Abenteuer an Abenteuer. Unter jedem Stein gibt es heute etwas zu entdecken. Neben den ganzen Abenteuern warten als Highlight die Wasserfälle. Die einfachen Wanderwege entlang des Grobbachs sind schmal, weich und verlaufen mitten durch die Natur. Genau nach unserem Geschmack und vor allem auch für junge Nachwuchswanderer gut zu machen. Viel Spaß beim Lesen!

Unterwegs an den Geroldsauer Wasserfällen

Unweit von Baden-Baden entfernt starten wir auf dem Wanderparkplatz Malschbach unseren heutigen Ausflug. Der Parkplatz ist bereits recht gut besucht und auch wir machen uns direkt auf den Weg. Über einen Waldweg halten wir uns rechts des Grobbachs und schlendern ganz leicht bergauf Richtung Geroldsauer Wasserfälle.

Kurz unter dem Ausflugslokal Bütthof verändert sich schlagartig die Umgebung. Die bekannten Rhododendren fallen sofort ins Auge. Zwischen Mai und Juni ist die Blütezeit und wir erhaschen gerade noch so die letzten Blüten. Herrlich, es duftet im ganzen Tal nach Natur und der Weg wird nun schmaler und weicher. Unter uns plätschert derweil der Grobbach vor sich hin, während die Kinder bereits den Wasserfall hören. Alles jedoch zu seiner Zeit.

Da wir rechts vom Bach laufen, laufen wir gleichzeitig oberhalb von den Wasserfällen. Wir kommen beim Ausflugslokal Bütthof raus. Allerdings sind wir erst 20 Minuten unterwegs, so dass wir uns entscheiden erstmal weiterzulaufen.

Entlang des wildromantischen Grobbachs

Oberhalb vom Bütthof gibt es für die Kinder nun kein Halten mehr. Der Grobbach ist eigentlich überall schön, allerdings hier oben ist er noch ein wenig schöner. Derweil tauschen die Kinder Wanderklamotten gegen Badehose und waten durch den Bach. Das Wasser ist in der Regel nicht höher als unterhalb des Knies, so dass hier keine allzu große Gefahr ausgeht, wenn man die Kinder einfach im Blick behält. Überall gibt es kleinere Absätze, Felsen, Steine, an denen die Kinder immer wieder begeistert anhalten und die Natur entdecken. Derweil laufen wir parallel zum Bach auf dem Wanderpfad und schauen dem Treiben zu. Es ist angenehm zu laufen, denn an diesem schwülheißen Tag spenden uns die Bäume neben und über uns genügend Schatten. Währenddessen entdecken die Kinder Wasserläufer und legen sich auf die Lauer. Uns fallen derweil die schönen Lichtspiele auf dem Wasser zwischen Sonne und Schatten auf.

Je weiter wir ins Grobbachtal hineinlaufen, desto weniger Wanderer sind unterwegs. Wir genießen diese Zeit sehr, denn wir sind mittlerweile alleine unterwegs. Dennoch drehen wir bei der Steinbrücke um und wandern gemütlichen Schrittes zurück.

Bei den Geroldsauer Wasserfällen

Doch bevor wir uns auf den Rückweg zu den Wasserfällen machen, legen wir einen Zwischenstopp am Bütthof ein. Auf der gemütlichen Terrasse stärken wir uns mit leckerem Essen sowie einem Stück Schwarzwälder Kirschtorte bzw. einem Eis bevor wir weiterlaufen.

Ein paar Kurven später, sind wir schlussendlich da. Hier ist der Weg durchaus etwas wilder, was den Kindern und uns richtig gut gefällt. An der Aussichtsplattform machen wir halt und lassen den Ausblick auf uns wirken. Das Tal ist eng hier, überall ist es grün. Rhododendren wachsen in die Höhe und umrahmen auch teilweise die Geroldsauer Wasserfälle. Kurz genießen wir den Ausblick, denn die Kinder zieht es erneut Richtung Wasser. So finden wir uns wenige Schritte weiter unten erneut im Wasser. Besser gesagt mitten drin im Becken am Wasserfall. Rechts und links von uns, die moosbewachsenen Felsen – wir mittendrin. Nicht nur für die Kinder ein Riesenspaß und Abenteuer.

Doch irgendwann können wir uns von diesem einfach zu schönen Naturschauspiel losreißen. Wir laufen nun erneut direkt an der Grobbach. Diese Chance lassen sich die Kinder nicht entgehen und waten nochmals durch das seichte Wasser. Unterhalb von den Geroldsauer Wasserfälle gibt es besonderes viele Rhododendren. Allerdings gibt es auch richtig viele Stellen zum Füße ins Wasser halten und zum Picknicken. So machen wir nochmals ein ausgedehntes Picknick, während die Kinder von einer Uferseite zu anderen klettern.

Schlussendlich treten wir die letzten Meter zum Auto an. Wir kaufen an einem kleinen Hofladen noch ein Glas Honig als Mitbringsel und Erinnerung.

Gut zu wissen bei den Geroldsauer Wasserfällen

Die Geroldsauer Wasserfälle sind ein beliebtes Ausflugsziel, so dass die Parkplätze ruckzuck voll sind. Daher am besten gleich morgens oder am späten Nachmittag starten, sofern du es etwas ruhiger magst.

Badesachen, Handtücher und Wechselklamotten dürfen an warmen Tage auf keinen Fall fehlen. Zu groß ist die Versuchung im seichten Wasser nach Wasserläufern Ausschau zu halten. Zum Baden reicht es allerdings nicht im Grobbach, dafür führt er in der Regel nicht genügend Wasser.

Die Kinder hatten einen Riesenspaß mit ihrem Kescher (Amazon Link) auch ohne etwas ins Netz zu bekommen. Das Flussbett selbst, ist halt ein Flussbett mit kleinen und großen Steinen, so dass Wasserschuhe keine schlechte Idee sind. Werden wir beim nächsten Besuch dann ebenso mitnehmen.

Um die Mittagszeit ist beim Ausflugslokal Bütthof kurz hinter den Geroldsauer Wasserfällen Hochbetrieb. Am besten vorher reservieren oder etwas Zeit mitbringen. Das Warten lohnt sich, es gibt wechselnde Gerichte und vor allem Eis für die Kinder.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Die gewanderte Strecke beträgt knapp 7 km
  • reine Wanderzeit: 2:45h
  • komplette Laufzeit: 3:50h
  • Höhenmeter 230m
  • Kinder Bettschwere Faktor 3/5

Kinderwagen & Co.

Die Wanderung verläuft auf weichem Waldboden und funktioniert gut mit dem Kinderwagen. Am besten allerdings mit Lufträder, denn du läufst im Wald und die ein oder andere Wurzel gilt es zu überwinden. Die Wanderung empfehlen wir für Kinder ab 4 Jahren.

Anreise & Parken

Von Karlsruhe aus kommend bis du in ungefähr 40 Minuten am Wanderparkplatz (Google Maps Link). Aus Baden-Baden kommend geht’s natürlich deutlich schneller. Von hier aus bist du in ca. 20 Minuten am Parkplatz. Der Parkplatz ist verhältnismäßig groß. Allerdings bei schönem Wetter spätestens um 11 Uhr voll. Dann heißt es Warten bis die ersten Wanderer zurückkommen. Alternativ 400m weiter unten in Geroldsau einen Parkplatz suchen.

Der Wanderparkplatz ist direkt an der B500, d.h. du kannst hier nicht am Straßenrand parken. Mit anderen Worten, weitere Möglichkeiten sind begrenzt, sofern der Waldparkplatz voll ist.

Mit dem Bus aus Baden-Baden kommend, könnt ihr direkt am Parkplatz Malschbach aussteigen. Über die Linien 204 und 245 seid ihr von der Innenstadt in Baden-Baden in ungefähr 25 Minuten da.

Verkürzte Wanderung zu den Geroldsauer Wasserfällen

Wir sind in Summe knapp 7 km gelaufen, welche du jedoch drastisch verkürzen kannst. Direkt oberhalb der Wasserfälle kannst du direkt an der Straße parken. Alternativ startest du den Ausflug am Bütthof und läufst wenige Meter bis zum Wasserfall. Parken kannst du hier auf dieser Seite direkt an der Straße.

Alles Wichtige auf einen Blick

Hier findest du alles Wichtige in einer kurzen Übersicht

Highlights: die Wasserfälle & alles rund um den Bach Grobbach
Altersempfehlung: Kinder ab 4 Jahren
Bester Ort für euer Picknick: unterhalb vom Bütthof, an verschiedenen Stellen am Grobbach oder in der Hütte direkt am Wasserfall
Parken: Kostenlos am Wanderparkplatz (Google Maps Link)
Gastronomie: Ausflugslokal Bütthof oberhalb der Geroldsauer Wasserfälle

Unser Familien Fazit zum Ausflug zu den Geroldsauer Wasserfällen

Es ist einfach schön hier im Grobbachtal, rund um die Geroldsauer Wasserfälle. Für die Kinder ist dieser Ausflug ein Selbstläufer im wahrsten Sinne des Wortes. Wald und besonders Wasser zieht unsere Kinder sowieso magisch an. Der Wasserfall und die “Läpper”möglichkeiten mitten in der Natur sind herrlich. Genau unser Ding: Wandern in schöner Natur, Wasser und direkt auf dem Weg ein Ausflugslokal. Glück hatten wir zudem auch noch, denn die Rhododendren hatten teilweise noch geblüht, so dass wir von einem herrlichen Duft unterhalb der Wasserfälle begleitet worden sind. Wir hatten als Familie Spaß und eine unbeschwerte Zeit am Wasser, kurzum hat alles gepasst.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Wandern entlang des Grobbachs & der Geroldsauer Wasserfälle

Komoot Touren Zusammenfassung

Hier findest du detaillierte Infos zur Tour auf Komoot zum Nachwandern.

Weitere Ideen zum Wandern mit Kindern

Schau dich doch noch ein wenig bei uns um. Es gibt noch viele weitere Ausflugstipps am Wasser oder auf dem Berg. Natürlich findest du auch ganz viele Inspirationen und Ideen zum Wandern im Schwarzwald oder im Pfälzerwald. Soll’s weiter weggehen? Ein paar Anregungen hätten wir noch für den einen oder anderen besonderen Urlaub mit Kindern. Viel Spaß beim Schmökern und dann während der gemeinsamen Familienzeit!

Hinterlasse uns doch einen Kommentar